Windenergie-Ingenieurwesen

Basiskompetenz Elektrotechnik

Ingenieure der Elektrotechnik sorgen für die Umwandlung mechanischer Energie in elektrische. Sie entwerfen Generator- und Umrichterkonzepte und ermöglichen einen effizienten Betrieb der Windenergieanlagen.

Zudem gehört die Netzanbindung der Windenergieanlagen und der Entwurf der Regelung zu Ihrem Aufgabengebiet.

Kompetenzbereiche

Elektr. Energiewandlung und Netzanbindung

Allgemeine Auswahlregeln

Übersicht: Auswahlregeln
  Fachübergreifende Inhalte: 40 ± 2 LP
abhängig von der Basiskompetenz
Pflichtmodule: 32 LP
Wahlmodule: 8 ± 2 LP
davon Studium generale bis zu 5 LP
Master­studium
120 LP
Fachspezifische Inhalte: 40 ± 2 LP
abhängig von der Basiskompetenz
Pflichtmodule: 22 ± 2 LP
Wahlmodule: 22 ± 4 LP
davon andere KB bis zu 10 LP
  Wissenschaftliche Arbeiten: 40 LP Projektarbeit: 10 LP
Masterarbeit: 30 LP

Fachübergreifende Module

Auswahregeln: fachübergreifende Module
Masterstudium
120LP
Fachübergreifende Inhalte: 40 ± 2 LP
abhängig von der Basisikompetenz
Pflichtmodule: 32 LP
Wahlmodule: 8 ± 2 LP
davon Studium generale bis zu 5 LP
Pflichtmodule Elektrotechnik
Fachübergreifende Kompetenzbereiche und Module Elektro­technik  
        S/W LP
Windenergie Windenergietechnik I     w 6
Windenergietechnik II     s 6
Bauingenieur­wesen Grundlagen des konstruktiven Ingenieurbaus I     s 6
Tragwerksdynamik     s 6
Maschinen­bau Konstruktionslehre III     s 4
Strömungsmechanik I     w 4
Wahlmodule Elektrotechnik
Fachübergreifende Kompetenzbereiche und Module Elektro­technik  
        S/W LP
Bauingenieur­wesen Bodenmechanik und Gründungen     w 6
Projekt- und Vertragsmanagement     s 6
Massivbau     s 6
Stahlbau     s 6
Elektro­technik Steuerung und Regelung von WEA     s 6
Maschinen­bau Maschinendynamik     w 4
Technische Mechanik IV     s 5
Studium generale Schlüsselkompetenzen / sinnvolle Ergänzungen zum Studium        

Wissenschaftliche Arbeiten

Auswahregeln: wissenschaftliche Arbeiten
Masterstudium
120 LP
Wissenschaftliche Arbeiten: 40 LP Projektarbeit: 10 LP
Masterarbeit: 30 LP
Projekt- und Masterarbeit
Wissent­schaftliche Arbeiten Projektarbeit   10 LP
Masterarbeit   30 LP
Im Rahmen des Studiums verfassen Sie eine wissenschaftliche Projektarbeit (10 LP) und eine Masterarbeit (30 LP) an. Beide Arbeiten können in Kooperation mit Unternehmen im In- und Ausland angefertigt werden.   

 

Kompetenzbereich: Elektr. Energiewandlung und Netzanbindung

In einer Windenenergieanlage wird der Wind durch Rotor und Triebstrang in mechanische Energie umgewandelt, anschließend folgt die elektrische Energiewandlung. Je nach Anlagenkonzept werden verschiedene Generatortypen verwendet und Umrichter für den drehzahlvariablen Betrieb eingesetzt. Ingenieure in der Elektrotechnik sind für die Netzanbindung der Anlagen verantwortlich und sorgen dafür, dass die elektrische Energie aus onshore - oder offshore-Windenergie  die Verbraucher erreicht. Als Hauptverantwortliche für die elektrische Energiewandlung unterstützen Elektrotechniker auch häufig bei der Regelung der Anlage.

Studierende erwerben während des Studiums umfassende Softwarekenntnisse. Excel und Matlab gehören als Ingenieurtools zu den Standards. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Je nach Vertiefung und persönlichem Interesse kommen weitere Anwendungen hinzu. Mehr dazu in den Modulbeschreibungen. Projektierer werden zudem in WindPRO, Marktführer für die computergestützte Windpark-Planung, geschult. Zum Softwarekatalog mit kostengünstigen und kostenlosen Angeboten für Studierende der Leibniz Universität Hannover geht es hier. Die Institute und der IT Service der Universität bieten außerdem regelmäßig Software-Tutorien an.

Fachspezifische Module

Auswahregeln: fachspezifische Inhalte
Masterstudium
120 LP
Fachspezifische Inhalte: 40 ± 2 LP
abhängig von der Basiskompetenz
Pflichtmodule: 22 ± 2 LP
Wahlmodule: 22 ± 4 LP
davon andere KB bis zu 10 LP
Pflichtmodule: elektr. Energiewandlung und Netzanbindung
        S/W LP
Elektr. Energie­wandlung u. Netzanbindung Elektrische Antriebssysteme     s 5
Elektrische Energie­versorgung II     s 4
Labor: Energie­versorgung und Hochspannungs­technik     w 4
Leistungselektronik II     s 5
Planung und Führung von elektrischen Netzen     w 4
Wahlmodule: elektr. Energiewandlung und Netzanbindung
        S/W LP
Elektr. Energie­wandlung u. Netzanbindung Ausgleichsvorgänge in Elektroenergie­systemen     s 4
Elektrische Klein-, Servo- und Fahrzeugantriebe     w 4
Erneuerbare Energien und intelligente Energie­versorgungs­konzepte     s 3
Grundlagen der elektrischen Energiewirtschaft     s 3
Hochspannungs­technik II     s 4
Labor: Elektrische Antriebssysteme     s 4
Labor: Elektrische Energie­versorgung     s 4
Labor: Leistungselektronik     w 4
Regelung elektrischer Drehfeld­maschinen     s 4
Wahlmodule aus anderen Kompetenzbereichen
        S/W LP
Dimension­ierung von Tragstrukturen Grundbaukonstruktionen     s 6
Sonder­konstruktionen im Massivbau     w 6
Tragsicherheit im Stahlbau     w 6
Tragstrukturen von Offshore-Windenergieanlagen     w 6
Bauwerkserhaltung und Materialprüfung     w 6
Betontechnik für Ingenieurbauwerke     w 6
Bodendynamik     s 6
FE-Anwendungen in der Statik und Dynamik     S 6
Festkörpermechanik     W 6
Finite Elements II     S 5
Grundlagen der Wellentheorie und Seegangsanalyse     S 3
Innovatives Bauen mit Beton     s 6
Kontaktmechanik     W 6
Schwingungsprobleme bei Bauwerken     W 6
Projektierung, Fertigung, Bau und Betrieb Planung und Errichtung von Windparks     w 6
Großprojekte weltweit     s 6
Qualitätsmanagement     S 4
Technische Zuverlässigkeit     W 4
Fabrikplanung     w 5
Konstruieren in Stahlbau     w 6
Materialflusssysteme     W 5
Meerestechnische Baulogistik     w 6
Digitales Bauen     W 6
Produktions­management und -logistik     w 5
Computergestützter Windparkentwurf     w 3
Zuverlässigkeit mechatronischer Systeme     s 5
Wind und mechanische Energie­wandlung Aerodynamik und Aeroelastik von WEA     w 4
Faserverbund-Leichtbaustrukturen     W 6
Finite Elements I     w 4
Numerische Strömungsmechanik     W 4
Strömungsmechanik II     w 4
Aeroakustik und Aeroelastik der Strömungs­maschinen     S 4
Einführung in die Meteorologie I     W 4
Konstruktionswerkstoffe     w 5
Kontinuumsmechanik I     W 5
Lokalklimate     w 4
Mehrkörpersysteme     w 5
Rotorblatt-Entwurf für Windenergieanlagen     s 6
Strömungs­messtechnik und Versuchstechnik     s 4
Theoretische Meteorologie II - Kinematik u. Dynamik     w 4
Tribologie     S 5
Triebstränge für Windkraft­anlagen     W 5

 

Highlights

Planung und Führung von elektrischen Netzen
©lupolucis/Fotolia

Planung und Führung von elektrischen Netzen

  • Aufgaben der Netzplanung u. Netzbetriebsführung werden erläutert
  • die Studierenden werden in die Lage versetzt mit üblichen Computerprogrammen Aufgaben der Netzplanung zu bearbeiten
Gondelprüfstand am Fraunhofer IWES

Regelung elektrischer Drehfeldmaschinen

  • regelungstechnische Methoden werden auf Gleichstromantriebe angewendet
  • moderne feldorientierte Regelungsverfahren für Drehfeldmaschinen werden vermittelt
  • Übungen mit Maltab & Simulink
Dämpfung von Turmschwingungen

Steuerung und Regelung von Windenergieanlagen

  • Grundlagen für die Modellierung, Analyse und Reglersynthese linearer Systeme mit Fokus auf die Steuerung und Regelung von Windenergieanlagen werden vermittelt